Auswahlliste (0)

Casares

Casares ist ein bildhübsches Dorf mit knapp dreitausend Einwohnern und eine Aussicht, die jederzeit Wert ist zu fotografieren.

Casares

Es ist untertrieben zu sagen, dass Casares schön ist. Viele der „weißen Dörfer“ sind schön aber Casares hat etwas ganz besonderes – etwas, das Besucher das Auto abstellen und einfach staunen oder ein Foto schießen lässt.

Hier gibt es nochmal die süßen Zuckerwürfel-Häuser, gefährlich hoch und eng an den Wehrgang einer arabischen Burg gestapelt. Kaum zu glauben, dass dieses bezaubernde Dorf nur neun Meilen von der Hektik der Küste liegt und es irgendwie erfolgreich schafft, die Busrundfahrten zu vermeiden.

Der beste Weg das Dorf zu nähern ist - von der Küstenstraße (N340/A7) kommend - in der Nähe von Torre de la Sal bei KM147 (zwischen Estepona und Sabilillas) Richtung Inland für 15 Kilometer zu fahren. Die Landschaft ist wunderschön und es empfiehlt sich Zeit dafür zu nehmen. Die spektakuläre Aussicht des Dorfs mit der mittelalterlichen Burg hinter der letzten Straßenkurve wird Sie überraschen und für die Fahrt belohnen.

Zum Glück gibt es das Restaurant La Terraza in der Nähe, um sich auf den Spaziergang durch die hügeligen Straßen von Casares vorzubereiten. Parken Sie das Auto hier oder bei einem der anderen Kneipen etwas weiter in dem Dorf und nehmen Sie einer der steilen Bürgersteige, um in das Dort zu gelangen. Erwarten Sie keine XXXX Preise hier. Don't expect rural venta prices. Klicken Sie hier um mehr Restaurants in Casares zu sehen.

Spazieren Sie zum Hauptplatz, der Plaza de España. Der Platz wurde in den letzten Jahren aus Sicht der Touristen aufgebessert, da er nun ein willkommenes Straßencafé bietet. Für einen noch besseren Ausblick besuchen Sie die Dachterrasse.

Auf dem Platz gibt es die Statue von Blas Infante, der nationalistische Anführer von Andalusien, der hier am 5. Juli 1885 geboren und Anfang des Bürgerkriegs von Francos Rebellen hingerichtet wurde. In der Calle Carrera gleich neben dem Platz finden Sie sein Geburtshaus, das in einem Museum und Touristenbüro umgewandelt wurde.

Casares

Es lohnt sich, die enge Straße neben der Kapelle Virgin del Rosario zu nehmen. Steigen Sie weiter, bis Sie schließlich oberhalb der Stadt in etwa 1.400 Fuß Höhe über dem Meeresspiegel sind. Hier gibt es eine alte Festung und eine Kirchenruine sowie eine wunderschöne Aussicht über die Dächer des Dorfs.

Halten Sie nach Wanderfalken und Turmfalken Ausschau und bei gutem Wetter werden Sie sogar die afrikanische Küste mit dem aufragendem Gibraltar Felsen abzeichnend im Vordergrund erblicken können.

Es gibt zwei Zugänge zu der Festung, die einen Rundgang ermöglichen. Einer ist ein eingeschlossen Gang und der andere ähnelt ein formales Tor. Die Grundmauer ist maurischer Ursprung aber das Gemäuer über Schulterhöhe wurde nach 1500 gebaut.

Die Kirchenruine, Iglesia de al Encarnación wurde 1505 erbaut, als Spanien schon einige Jahre von den Mauren befreit war. Sie wurde bis 1845 benutzt und das Gebäude wurde in den Bürgerkrieg von 1936-39 von den Anarchisten schwer beschädigt. Heute ist sie abgeschlossen und verlassen.

Direkt neben der Kirche ist die Eremitage Vera Cruz. Für Besucher ist die gewölbte Kuppel, die früher vielleicht Altarraum gewesen ist, am bemerkenswertesten – neben der fehlenden Sicherheit, den Kindern auf Miniscooter und der trocknenden Wäsche. Drei der vier Wände stehen noch und alle tragen Spuren von Einschlusslöchern. Während der Grausamkeit des Bürgerkriegs als die Kirche zu einer Ruine wurde, war es für beiden Faktionen gewöhnlich, ihre Feinde in der tiefen Schlucht in den Tod zu werfen. Auf der anderen Seite der Schlucht auf der rechten Seite des Restaurants la Teraza wurde ein einfaches Eisenkreuz als Mahnmal aufgestellt. 

Encarnación Kirche

Casares

Hinter der Kirche neben dem Friedhof gibt es interessante Anzeichen eines Außenauditoriums. Warten Sie nicht lange auf Aufführungen, die hier so rar wie Eisdielen sind. Verlassen Sie Casares mit der Straße, die sich um das Dorf vorbei an dem Besucherzentrum und Fußballplatz wendet. Wenn Sie an der T-Kreuzung gelangen, können Sie entweder links nach Manilva und der Küste oder rechts zum nächsten weißen Dorf Gaucin fahren.

 Nach nur anderthalb Kilometer nach der Kreuzung in Richtung Manilva sehen Sie einen kleinen Pfad. Dieser war einmal der Hauptweg nach Jimena und San Martin. Wenn Sie nichts gegen eine holprige Fahrt haben, können Sie den Weg noch nehmen. Über ein Kuhgitter und an einem Bauernhof vorbei finden Sie einen Hügel, der noch durch Mauerruinen geschützt wird. Hier liegen die ungeschützten Überreste der iberischen und römischen Stadt Lacipo.

Iberische und römische Stadt Lacipo

Die Stadt Lacipo wurde im 2. Jahrhundert vor Christus für die lokale Bevölkerung gegründet. Sie ist damals stark gewachsen und ihre wirtschaftliche Stärke kam vom Olivenöl. Die Stadt war Sitz der regionalen Regierung bis ihren Niedergang im 2. Jahrhundert nach Christus. Die größte Struktur, die noch heute existiert, ist ein Teil der Stadtmauer, die mit ihrer 30 Fuß Höhe nach Süden ausgerichtet ist. Für die Besucher, die sich die Mühe machen, den Hügel zu erklimmen, bietet Lacipos Überreste kein großes Tempel oder Amphitheater sondern einen bezaubernden Ausblick und einen bemerkenswerten Einblick in zwei Arten Architektur, die Jahren nachdem die Menschen, die hier gelebt und geliebt haben, verschwunden sind, heute noch Seite an Seite stehen. Halten Sie nach den langsam grassenden Kühen Ausschau. Eine ausführliche Beschreibung von Lacipo finden Sie im englischsprachigen Buch „In Search of Andalucia“.

311 Properties

311 properties found

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

5,000,000 €

Villa, Eingerichtete Küche, Parkplatz: Garage, Pool: Privat, Garten: Privat, Ausrichtung: Südwest

Ref No: 755095 Preis: 5,000,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 5 Badezimmer: 6 Ort: Casares Wohnfläche: 0 m² Grundstücksgröße: 2285 m² Terrazengrsse: 0 ²

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

4,500,000 €

Villa, Unmöbliert, Einbauküche, Parkplatz: Einstellplatz für zwei Autos, Pool: Privat, Garten: Privat und Gemeinschaft, Ausrichtung: Südwest

Ref No: 751741 Preis: 4,500,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 4 Badezimmer: 4 Ort: Casares Wohnfläche: 790 m² Grundstücksgröße: 1937 m² Terrazengrsse: 212 ²

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

3,700,000 €

Villa, Eingerichtete Küche, Parkplatz: Garage, Pool: Privat, Garten: Privat, Ausrichtung: Südwest

Ref No: 755093 Preis: 3,700,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 5 Badezimmer: 5 Ort: Casares Wohnfläche: 0 m² Grundstücksgröße: 1690 m² Terrazengrsse: 0 ²

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

3,600,000 €

Diese wunderschöne Villa befindet sich zwischen Marbella und Sotogrande, in einem der luxuriösesten und exklusiven Golf & Spa Resorts mit 24 Stunden Sicherheit. Die Villa ist umgeben von Natur, um maximale Privatsphäre zu gewährleisten und bietet schöne Blick auf den Golfplatz und das Mittelmeer. Die Aufteilung des Hauses ist großzügig, zur Fertig…

Ref No: 551041 Preis: 3,600,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 5 Badezimmer: 5 Ort: Casares Wohnfläche: 572 m² Grundstücksgröße: 1785 m² Terrazengrsse: 335 ²

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

3,600,000 €

Villa, Unmöbliert, Einbauküche, Parkplatz: Einstellplatz für zwei Autos, Pool: Privat, Garten: Privat und Gemeinschaft, Ausrichtung: Süden

Ref No: 709100 Preis: 3,600,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 5 Badezimmer: 5 Ort: Casares Wohnfläche: 677 m² Grundstücksgröße: 1625 m² Terrazengrsse: 76 ²

Villa zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

3,500,000 €

Villa, Ausrichtung: Süden

Ref No: 641935 Preis: 3,500,000 € Inmobilientyp: Villa Zimmer: 4 Badezimmer: 4 Ort: Casares Wohnfläche: 542 m² Grundstücksgröße: 30000 m² Terrazengrsse: 111 ²

Grundstück zu verkaufen in Casares, Málaga, Spanien

3,200,000 €

Grundstück, Ausrichtung: Süden und Norden

Ref No: 728846 Preis: 3,200,000 € Inmobilientyp: Grundstück Zimmer: 0 Badezimmer: 0 Ort: Casares Wohnfläche: 0 m² Grundstücksgröße: 1080000 m² Terrazengrsse: 0 ²
We use cookies to ensure you get the best experience on our website Accept cookies Mehr Information